Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der Zahnriemen ist ein klassisches Verschleißteil. Der Riss eines ermüdeten Zahnriemens kann einen kapitalen Motorschaden verursachen.

Die Reparaturdauer variiert je nach Fahrzeugtyp. Am Ende der Reparatur wird geprüft, ob die Aggregate wieder korrekt laufen. Mittels Computermessung wird der Motor und die Einspritzpumpe geprüft. Läuft alles wieder perfekt und stimmen die Einspritzwerte, ist der Einbau beendet und das neue Intervall kann beginnen.

Die Wechselintervalle variieren ja nach Fahrzeughersteller. Es beginnt bei 40.000 km und kann bis zu 120.000 km gehen.